Mieten Sie ein Auto für einen Tag und fahren Sie nach … Albufera in Alcudia

Wann immer Sie im BO Hotel übernachten, werden Sie die wunderschöne Altstadt von Palma direkt aus dem Herzen der Stadt entdecken. Doch wir haben über einen neuen Weg nachgedacht, Ihnen interessante Empfehlungen und Tipps zu geben, wie Sie diese wunderschöne Insel, unser schönes Zuhause, erkunden können und werden Ihnen von nun an einige Artikel anbieten, die sich um das Thema ‘Mieten Sie ein Auto für einen Tag und fahren nach…’ drehen. Was wir damit erreichen wollen, ist dass Sie die ganze Insel kennenlernen, denn Sie werden schnell sehen, dass es auf Mallorca eine Menge zu sehen gibt.

 

Heute möchten wir gerne mit Ihnen einen der eindrucksvollsten Naturparks Mallorcas entdecken. Also…

Mieten Sie ein Auto und fahren Sie… zum ‘S’Albufera Natural Park in Alcudia’

 

Etwa 5 Kilometer südlich von Port d’Alcudia im Nordwesten Mallorcas überraschen die Feuchtgebiete von S’Albufera die Besucher jeden Tag auf’s Neue mit unglaublichen Naturszenarien, wie die, die sich beim Beobachten der Vögel abspielen – dieser Ort ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. S’Albufera, das größte und bedeutendste Feuchtgebiet der Balearen, ist eine ehemalige Lagune, die durch einen Gürtel von Dünen vom Meer getrennt ist, welcher sich seit vielen Jahrhunderten – vor allem aber in den letzten beiden Jahrhunderten durch menschliche Einflüsse gefüllt hat mit Sedimenten, die es in ein ausgedehntes Überschwemmungsgebiet umgewandelt haben. Der Naturpark schützt über 1708 Hektar an Sümpfen und Dünen.

 

 

Der Name stammt aus dem Arabischen und ist ein Wort für „Lagune“, aber der Ort wurde seit der Römerzeit ausgebeutet. Ein britisches Unternehmen, das später in Konkurs ging, ließ die Feuchtgebiete für die Landwirtschaft im 19. Jahrhundert ab; Aus dieser Zeit stammt das Kanalnetz.

 

 

Vogelbeobachter kommen aus ganz Europa nach Mallorca, um seltene Zugvögel, wie Wiesenweihe und den Eleonorenfalken zu sehen; Zu den Arten, die hier brüten, gehören die Steinkehlchen, die Mariskensänger und die Waldohreule. Fischadler verlassen ihre Brutstätten auf den Klippen, um hierher zu kommen, und zu fischen; Wanderfalken und Wiedehopfe leben hier das ganze Jahr über.

 

 

Die Basis für den ökologischen Reichtum von S’Albufera ist das Wasser. Die praktisch permanente Überschwemmung eines Großteils des Naturparks bietet günstige Bedingungen für das Wachstum und die Vielfalt der Vegetation, je nach Wassertiefe, Meeresnähe und Art des Geländes. Die Vielfalt der Pflanzenarten gibt einer Vielzahl von Tieren Deckung und Nahrung, die wiederum Nahrung für viele andere sind. Aufgrund des Wasserreichtums ist die Vielfalt der Lebewesen (von Wissenschaftlern als Biodiversität bezeichnet) sehr hoch, und die Ökosysteme von S’Albufera unterstützen die größte Artenvielfalt aller Standorte auf den Balearen.